Schnapsverkostung

Bei einer gemütlichen Schnapsverkostung erhalten Sie interessante Informationen über die Brände, die Brennerei und Hintergrundwissen zu den Kammerlander's Edelbränden. Gerne Organesieren wir Ihnen nach Voranmeldung eine Edelbrandverkostung inklusive Jause.



Trinkkultur:

Wichtig ist die richtige Trinktemperatur, viele Brände findet man im Kühlschrank was ein fataler Fehler ist, außer sie sind von besonders schlechter Qualität !!! Jeden Edelbrand sollte man mit Genuss trinken !!! Ein guter Edelbrand entfaltet sein Aroma bei ca. 16° - 18° C am besten, und bringt auch so seinen Geschmack am besten zum Ausdruck.

Da bei Edelbränden die Geruchswahrnehmung eine sehr große Rolle spielt sollte ein tulpenförmiges Degustationsglas verwendet werden. Dieses sollte man nicht wie ein Weinglas schwenken, sonst würden sich gleich alle Aromastoffe verflüchtigen. Für Holzgereifte Edelbrände oder Zigarrenbrände können auch Cognac-Schwenker verwendet werden.

Zu erst sollte man das Glas einmal betrachten, den Inhalt mit Würde einmal kurz schwenken und jetzt lang hinein riechen. Das soll man auch mehrmals wiederholen um alle feinen Duftaromen in der Nase aufnehmen zu können. Erst jetzt sollte man sich den Genuss hingeben und mit allen Sinnen genießen.

Anmeldung unter:

Telefon: 0043 - 5337 - 62 174
Fax: 0043 - 5337 - 62 174 44
E-Mail: urlaub@pinzgerhof.at



Tiroler Schnapsroute – auf den Spuren kulinarischer Tradition

Das Schnapsbrennen hat in Tirol eine jahrhundertelange Tradition. Fleiß, Hingabe und viel Wissen um das Kulturgut Schnaps haben die Tiroler Brenner weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht. Bei nationalen und internationalen Prämierungen sind die Tiroler Brenner immer im Spitzenfeld zu finden. Die über 4.000 Brennrechte in Tirol zeigen, wie stark das Schnapsbrennen in Tirol verwurzelt ist. Die Tiroler Schnapsroute bietet die einzigartige Möglichkeit hinter die Kulissen der heimischen Brennereien zu schauen. Sie erfahren die Geheimnisse der Destillierkunst aus erster Hand und können bei einer Kostprobe dieser hochprozentigen Köstlichkeiten mit dem Brenner höchst- persönlich philosophieren.

Einer davon ist Günter Kammerlander

Pinzgerhof „Ins Land eini schaun“, das genießt jeder, der am Pinzgerhof, weit über den Dächern von Reith, auf der Terrasse steht. Steile Wiesen, schmal verlaufende Terrassen und Wälder ziehen sich vom Reither Dorf bis zum Bergübergang in die Wildschönau. Gut gewählt wurde der Platz für Bauernhof, Gasthaus und den Obstgarten. Auf dem windarmen Sonnenhang in 900 Metern Seehöhe wachsen 250 Obstbäume und bringen seit Jahrzehnten reichen Ertrag; Grund genug, Edelbrand herzustellen. Ein Hoch der Schwiegermutter Günter Kammerlander: „Meine Schwieger- mama, die Hilda, brannte ihr Leben lang Schnaps.“ In deren Fußstapfen trat Günter 2005. Die Handgriffe und Kniffe lernte sich der wissbegierige Landwirt schnell. „Nur eines kann ich nicht, Oma strickt nebenbei“, schmunzelt Kammerlander. Er ist wählerisch bei der Auswahl der Früchte, pocht auf absolute Sauberkeit und die kontrollierte Gärung.

Region: Alpbachtal & Tiroler Seenland Name des Brenners: Günter Kammerlander

Anmeldung:
Um Voranmeldung wird gebeten Führungen: auf Anfrage Preis: ab € 15,-/Person Kontakt: TVB Alpbachtal & Tiroler Seenland, info@alpbachtal.at oder direkt bei Günter Kammerlander:

Pinzgerhof, Brunnerberg 12, 6235 Reith i. A., t +43.5337.62174

Hier geht zu der Tiroler Schnapsroute: www.schnapsroute.at

Edelbrände und Liköre aus Reith im Alpbachtal von Edelbrandsommelier Günter Kammerlander